Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Gitterpflasterbehandlung

Das Gitterpflaster besteht aus einem Stück Stoff (auf Polyesterbasis), auf dessen Rückseite ein hautfreundlicher Kleber aufgebracht ist. Es ist elektrostatisch geladen und wird dadurch von gestörten Hautstellen selbstständig angezogen. 

   

 

 

 

 

Anwendungsbeispiele:

  • Chronische oder akute Schmerzen an der Wirbelsäule
  • Schmerzen bedingt durch Arthrose an den Knien, Hüften, Füßen, Schulter und Händen
  • Golferellenbogen oder Tennisarm
  • Verdauungsstörungen im Magen- und Darmtrakt
  • Reisekrankheit
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Menstuationsbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Allergiesymptome

Die Gitterpflaster entfalten ihre Wirkung durch eine Entlastung der Haut bei akuten und chronischen Beschwerden. Ähnlich wie bei einer Akupunktur oder Akupressur kommt es zu einer Anregung körpereigener Energien bzw. Auflösung von Schmerzpunkten. Es werden vorwiegend Akupunkturpunkte geklebt, aber auch direkte Schmerzpunkte.

Je nach Körperareal wählt man zwischen kleinen, mittleren oder großen Gitterpflastern aus.

Wir wissen, dass unsere Hautoberfläche eine negative Spannung besitzt, die darunter liegenden Strukturen jedoch eine positive Ladung haben. Bei einer Störung im Körper entsteht ein Missverhältnis zwischen der negativen und positiven Ladung, wobei die negative Ladung in der Haut ab-, die positive zunimmt. 

Ein Beispiel, was bestimmt viele von Ihnen kennen: Beim Laufen über einen Teppich kommt es im Körper zu einer elektrostatischen Aufladung die sich zeigt, wenn man z.B. eine metallene Türklinke berührt. Die Entladung, die dann erfolgt, kann mitunter schmerzhaft sein und sogar mit einem Funkenschlag einhergehen.

Kontraindikationen:

  • Kortisontherapie langfristig (Hautveränderungen)
  • Hauttransplantationen
  • Offene Wunden
  • Allergien oder Unverträglichkeiten von Tapes oder Pflastern
  • Schwangerschaft (einige Punkte entfallen beim Kleben) 

 

Die Gitterpflastermethode ist absolut schmerzfrei.

Duschen oder schwimmen ist uneingeschränkt möglich.