Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Tape den Schmerz weg!

Häufig kommt es direkt nach der Anlage des Tapes zu einer sofortigen Schmerzlinderung und Kraftzunahme der betroffenen Muskulatur.

 

 Eine geeignete Therapie bei:

  • Schmerzen an der Wirbelsäule, Z.B. Arthrosen am Iliosakralgelenk oder an der Lendenwirbelsäule
  • Schmerzen an der Hüfte, Arthrosen oder Verkürzungen der Muskulatur im Oberschenkel
  • Verletzungen, Zerrungen oder Überdehnungen der Muskulatur , die sich nach sportlicher Aktivität oder starker körperlicher Beanspruchung einstellen kann
  • Tennis- oder Golferellenbogen
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Als Lymphanlage, wenn eine Stauung vorliegt, z.B. nach Entfernung der Lymphknoten
  • Asthmabeschwerden
  • Menstruationsbeschwerden oder Miktionsstörungen
  • degenerativen Veränderungen, z.B bei Arthrosen im Kniegelenk
  • Zerrungen in der Muskulatur oder hartnäckigen Verspannungen, z.B. an der Halswirbelsäule
  • Überlastungsschmerzen, z.B. nach Radtouren oder Wanderungen

Ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken, dient es der Mobilisierung und Schmerzlinderung von Geweben, Muskulatur und Gelenken.
Die Durchblutung kann angeregt werden und das Tape sorgt für eine sanfte Bindegewebsmassage.

 

Das ChiroTape™ ist ein auf Baumwollbasis hergestelltes Klebeband mit hohen Elastizitätseigenschaften. Das Tape wird selbsttragend angelegt.
Dabei wird die Klebeeigenschaft der Beschichtung über die Körperwärme aktiviert. Die luft- und dampfdurchlässige Gewebestruktur des Tapes ist wasserabweisend und kann aufgrund dieser Eigenschaften mehrere Tage ohne Qualitätseinbußen der Tapewirkung getragen werden.
Das ChiroTape™ beinhaltet keinerlei Wirkstoffe (Arzneien).


Auch durch ein "Akutaping" -ein gezieltes bekleben von Meridianen- (siehe Akupunktur) kann der Körper zur Eigenregulation angeregt werden.

 

In der Regel wird die Tapeanlage gut vertragen und  ca. eine Woche belassen.